______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Glücklich sein

Ich möchte doch glücklich sein Ich möchte wieder im Auto sitzen und gute-Laune-Musik hören 
Ich möchte nach Hause kommen und wieder Lust haben
raus zu gehen und nicht total überfordert sein.
Ich möchte mich wieder auf die Wochenende freuen
Ich möchte mich nicht mehr allein fühlen

10.6.09 14:41


Werbung


Better Of Alone

Ich habe dich vermisst, mein Tagebuch! Fast schon vergessen.. Da bin ich per Zufall wieder auf meine Seite gestossen und ich erinnerte mich dass es mir besser ging, als ich noch regelmässig was reingeschrieben habe. In letzter zeit hab ich viel in mich reingefressen.. Wollte gar nicht mehr erzählen, erklären und mich rechtfertigen. Ich wusste von anfang an dass mich keiner verstehen würde. Also liess ich es sein. Ich habe vieles ertragen über mich hergehn lassen, mich verletzen und rumstossen lassen. Das soll sich ändern!
Ich bin stolz auf mich, ich habe S. endlich gezeigt dass er mit mir nicht immer das machen kann was er will. Nicht alles kann immer nach seinem Plan laufen und alle anderen müssen sich nach ihm richten. Wenn er mich sehen will muss er halt irgendwo zurücktreten, er kann nicht alles haben! Ich war mit Raphi in Zürich und habe eigentlich mit ihm abgemacht, dass er nach dem Match nach Zürich kommt. Dann musste er aber noch M. suchen usw, auf jeden fall hätte ich eine stunde alleine auf ihn warten müssen und das MACH ICH NICHT MEHR!! Selber schuld ging ich halt nach Hause. Früher hät ich mir das gefallen lassen aber jetzt ist schluss!
R. war an einer Geburtstagsparty von einem schulkolleg. Das hat er mir am Do mal gesagt, dass er dann an einer party ist. Beim zweiten mal erwähnen, fragte er nebenbei ob ich mitkommen möchte. Aber ich hatte nicht so Lust. Gestern sagte er mir dass eine Stripperin da war, und er hat noch Fotos gemacht. Das verletzte mich.. Ich hab das auch gesagt, aber er hat das natürlich nicht verstanden. Wir gingen ins Kino und schweigten uns erstmals eine stunde an. Aber was solls? Ich darf doch wohl sagen wenn mich etwas stört, verletzt oder wenn ich etwas nicht in ordnung finde. Und es ist nicht in ordnung für mich wenn ich alleine zu hause sitz und mein freund geht an eine party wo eine stripperin ist. Ob er das versteht/akzeptiert oder nicht, ich habe sehr wohl das anrecht das zu sagen! Und er soll dann auch nicht beleidigt sein, er soll es sich merken für das nächste mal und etwas verständnis haben. Ausser er möchte mich absichtlich verletzen oder es ist ihm egal ob er das tut.. Sagen muss ich es auf jeden fall, sonst friss ich es wieder in mich rein! 
Ich frag mich echt, was ich falsch mache dass Leute mit mir machen was sie wollen, dass mich niemand ernst nimmt, dass man keinen Respekt vor mir hat.
Am wochenende kam ein Film über Frau Holle, da hiess es "Es kommt alles zurück, das Gute und das Böse" Irgendwie glaube ich nicht mehr an diese Sache. Ich bin immer gut zu anderen Leuten aber es kommt nichts zurück. Wenn ich jedoch schlecht wäre dann würde ich es zu spüren bekommen. Das schlechte kommt also zurück aber das Gute hat in dieser Welt keine Bedeutung mehr..

12.1.09 09:22


I was not honest..

I don't want to have to hide the truth
I don't want to have to fit in
I don't want to need someone

But I do..

I don't want to have to scream to make you listen
I don't want to have to hurt myself to feel
I don't want to hate you for not care

But I do..

I don't want to starve to feel better
I don't want to have to need control
I don't want to follow Ana's voice

But it's better than nothing at all..

I don't want to ever fall in love
I don't want to be obsessed
I don't want to feel alone around you

But I do..

I don't want to have to blame it on me
I don't want to reject to be loved
I don't want to lose myself

But I still do..

I don't want to have to be here
I don't want to have to write this to explain

But I still do..

This feels better than nothing at all
22.4.08 17:45


Nervermind Me

Ich hasse dieses Gefühl.. Kann es nicht richtig fassen, nicht beschreiben, nicht einordnen und somit auch nichts dagegen tun.. Eine mischung aus wut, trauer, verzweiflung, sehnsucht, hoffnungslosigkeit.. Am samstig abend hat es angefangen, da hab ich nur noch geweint und am sonntag mittag gings weiter, am abend dann auch nocheinmal. Je weiter ich überlegte desto schlimmer wurde es. Meine Gedanken waren auch verwirrend.. Ich wollte mein Freund würde sich besser um mich kümmern, würde mit mir REDEN!! Auch wenn es nur ein satz ist. Ich möchte dass er es ernst nimmt wenn es mir nicht gut geht, dass er FRAGT was los ist, mich in den arm nimmt, mich wenigstens versucht zu trösten oder auf mich einredet. Auch wenn es mitten in der Nacht ist und er "lieber schlafen würde weil er müde ist" Ist das nicht alles eine verkehrte Welt?? Ich bin am boden, bin traurig und wütend, wegen IHM, weil er es nicht auf die reihe kriegt mit mir zu reden und alles was ihm einfällt ist dass er müde ist und schlafen will?? Ohne ihn hätte ich diese probleme nicht, würde ich mich nicht in den Schlaf weinen.. Und schlussendlich bin doch ICH diejenige die zu ihm kommen muss und ihm sagen muss was er falsch macht, nein nicht er soll überlegen was er an sich verbessern könnte. Er macht ja immer alles richtig, macht sich gar keine gedanken über sein verhalten bis ich ihm es nicht ins gesicht schreie. Und selbst dann ist es nicht recht. Ich hab keine lust mehr mich um alles zu kümmern, immer die verantwortung haben, in der beziehung in freundschaften... Ich will mich auch mal fallen lassen und mich selbst sein, ohne für andere stark zu sein.. Ich möchte auch dass sich jemand um mich kümmert, von sich aus, nicht erst dann wenn es erst zu spät ist! Muss ich immer zuerst schreien, heulen, mich verletzen, zusammenbrechen dass derjenige an meiner seite mal merkt dass es mir eigentlich nicht gut geht??!! Ich möchte einfach mal loslassen... mich von den starken armen meines freundes tragen lassen.. Beschützt werden... Schlimm ist dass er es absolut nicht versteht. Ich versuche es ihm zu erklären, aber es kommt nicht an. Alles ist so emotionslos, so rational.. man kann nicht alles immer physikalisch erklären.. Ich glaube er will auch nichts ändern, für ihn passt es ja.. Für ihn ist alles ok, für ihn stimmt es dass wir am abend in unsere bar gehen mit S.+U. dass wir jedes wochenende über das selbe thema reden, dieselben leute sind, schön früh nach hause gehen... Ja klar aber was ist mit mir? Was wenn mir das nicht passt??!! Das ist ihm egal!! Aber wehe ich unternehme mit anderen leuten etwas... Mit wem soll ich denn darüber reden wie es mir geht ausser mit meinem freund? Er der mich eigentlich kennen sollte, der den ich jeden tag sehe... Ich komme mir überhaupt nicht gesehen vor.. nicht ernst genommen.. nicht willkommen (nirgends! weder in der familie, noch bei freunden) Ich hab es einfach so satt dass ich immer SCHREIEN muss bis ich mal gehört werde...
21.4.08 14:47


so viel wut..

Es kam wie es kommen musste.. wir haben uns gestritten bzw per e-mail diskutiert. angefangen hat es weil er nicht einverstanden war, dass ich mit S. am wochenende weg geh..
Ich schaffs nicht ihm verständlich zu machen wie schlimm für mich manchmal diese beziehung ist. Er sieht NICHTS ein, gar nichts.. für ihn macht er immer alles richtig. Ich frag mich manchmal warum ich mir überhaupt meine fehler so genau überlege wenn das die anderen auch nie tun. Er ist der arme der soo viel arbeiten muss und meinen 100% job (plus haushalt) sei ja nicht so schwer hinzukriegen. Ich bin schuld dass er weniger lernt und die schule auch noch vernachlässigt! Aha! Wenn es soo streng ist warum schläft er dann an einem samstag bis um 14.00!!??!! Ich habe ihn noch NIE lernen gesehen und ich würde es ihm bestimmt nicht verbieten! Ich war ja diejenige die am anfang gesagt hat, es wäre gut wenn wir uns nicht so viel sehen würden und jeder mal 1-2 tage in der woche macht was er will. Da war er ja nicht einverstanden und jetzt heisst es auf einmal "ich bin ja immer bei dir!" Ja er ist bei mir aber er ist nicht wirklich da.. Er sitzt am abend vor den fernseher und redet nicht mit mir.. Wird dann aber wütend wenn ich mit S. was unternehme..Was soll ich denn tun wenn mir was fehlt? Ich brauche einen ersatz! Von einem freund erwarte ich gewisse dinge aber die gibt er mir nicht.. oder nicht mehr. Dann wundert es ihn wenn ich das bei jemand anderem hole? Er würde sich ja nicht mal ändern für mich und unsere beziehung. Er meint nur er kann nicht mehr geben im moment wegen schule und arbeiten, dann ist es für ihn erledigt. Aber für mich nicht, es fehlt mir einfach wärme, geborgenheit, geschätzt zu werden. wenn er so will ok, dann hole ich es mir woanders. Aber eigentlich will ich das ja gar nicht. Ich will nicht ein leben lang mit jemandem zusammen sein für den ich nur auf dem 2.platz stehe, für den alles selbstverständlich ist was ich tu. Gar nichts ist gut genug für ihn!
Ich kanns ihm nicht erklären, nicht mal mir selber. Ich fühle einfach - er gibt sich keine mühe für diese beziehung! Wie merk ich das? wir reden nie über unsere probleme, von sich selber aus würde er schon gar nie ankommen... wir reden nicht mal mehr über meine probleme. Er lässt mich oft links liegen, macht was er will...

Diese beziehung macht mich krank! Seit ich mit ihm zusammen bin, bin ich soo wütend. Ich habe diese scheis aggression in mir.. Ich fress alles in mich rein und irgendwann platz ich dann.. Was ich natürlich wieder vorgeworfen bekomme. Ich bin mir noch nie in meinem leben so allein vorgekommen. Niemand der mich fängt.. Niemand der mich trösten kann. Absolut gar nichts kommt von ihm was mich stützen könnte. Und diese verzweiflung, ich kenne mich selber nicht mehr. Auch dieser schmerz und die trauer..

Es ist ihm doch scheissegal was aus uns wird.. Er wird sich nicht ändern, er wird sich nicht hinterfragen was ER falsch macht, er wird sich keine mühe geben, er wird nichts einsehen.. er wird nicht einmal mitarbeiten in der therapie überhaupt irgendwie was zu ändern!! Wenn es so weiter geht, ist es vorbei. Nicht einmal da wird er wahrscheinlich gross emotion zeigen. Und wenn ihm das egal ist, ob es aus ist oder nicht, dann weiss ich nicht wie ich so weiterkämpfen kann.

24.1.08 17:05


suicidal

gescheiterter suizidversuch könnte man es nennen.. oder vielleicht nur eine kurzschlusshandlung ohne gross nachzudenken.. ich kam von der DM party nach hause.. das heisst ich war noch in der bar.. wo S. aber keine zeit für mich hatte, obwohl ich extra wegen ihm dort hin ging! Ich fühlte mich so mies und war so wütend auf mich.. dass ich meinen freund sitzen gelassen hab wegen IHM und dann beachtet er mich nicht?! Ich hab mir geschworen, das tu ich nie wieder.. Ich fühlte mich hin und hergerissen, wütend auf mich, auf S., war traurig und hatte alles satt. Ich wusste nicht was tun mit mir, wohin, ohne dass ich verfolgt werde von mir selbst..
Ich kam also nach hause, legte mich aufs bett und fing an zu weinen.. Ich wusste es gab nur EINS was mich wieder ruhiger machen könnte.. Ich holte mein Messer und schnitt immer wieder in mein Handgelenk. Ich glaube es blutete recht stark.. Dann ging ich ins Bad und schluckte die restlichen schlaftabletten.. Es waren nicht viel.. Aber es reichte um bedusselt zu werden. Ich hatte mühe aufrecht zu gehen also legte ich mich wieder aufs bett und wartete auf R. Wahrscheinlich bin ich eingeschlafen, bis er kam.. Er sah aber nicht mal nach mir, sondern kam irgendwann ins bett und löschte das Licht. Als ich dann blitzartig aufstand um die verbluteten nastücher wegzulegen hat er es dann doch gemerkt.. Irgendwie hab ich es nicht richtig mitgekriegt... Am nächsten tag war für ihn alles wie vergessen.... Wie immer..

14.1.08 13:47


Hab mich einigermassen gefasst.. Die letzten woche konnte ich nichts schreiben... wollte mich so wenig wie möglich mit mir und meinen gefühlen auseinander setzen..

Es geht mir wieder besser.. Ich versteh meinen Freund zwar noch immer nicht wirklich.. Vieles ist ungeklärt, vieles macht mich traurig und verletzt mich. Aber ich glaube ihm dass er mich liebt. Er sagte mir kürzlich er will mich nicht verlieren und ich soll unsere 9 Monate nicht so schnell in Frage stellen.. Aber das tu ich.. besonders weils nicht das erste mal war dass wir uns gezofft haben und ich deswegen geweint habe.

Ich bin oft am Punkt der völligen verzweiflung. Ich weiss keine Lösung mehr! Früher fiel mir immer was ein.. Etwas selbstzerstörerisches.. etwas selbstmitleidendes, etwas um die Aufmerksamkeit der anderen zu bekommen... ABer selbst das funktioniert nicht. Auch wenn ich weine, er merkt es nicht, oder es interessiert ihn nicht. Wenn ich mich verletzen würde oder mich umbringen würde, es würde ihn nicht beeindrucken. Trotzdem ist der Tod immernoch eine schöne alternative.. Eine Lösung die mich etwas ruhiger stimmt.. Etwas das ich für mich alleine haben, womit ich spielen kann und wovon ich träumen kann.

Ich bin nur so allein... Freunde sind nicht mehr viele da.. Reden kann ich mit niemandem. Mein Freund hört mir nicht zu, meistens sagt er gar nichts. Ich könnte also genau gleich in mein Blog schreiben.. Meine Mum hat selber Probleme und meine Therapeutin geht gar nicht darauf ein. Zudem gibt sie den anderen recht. Ich bin natürlich schuld mit meinem krankhaften verhalten. Sie sieht nicht dass auch andere menschen in meinem umfeld fehler machen. Dass auch ER seine fehler hat, was es für mich sehr schwierig macht eine Beziehung mit ihm zu führen. Aber nein, es ist meine schuld.. Ihm wird es ja zuviel mit mir.. Aber wenn es mir zuviel wird, muss ich es aushalten.. muss ich es akzeptieren.. ich muss mich anpassen, alle anderen können immer aus der reihe tanzen und sich daneben benehmen, aber bei mir wird jeder schritt der vom weg abkommt beobachtet und zurückgezahlt.

18.9.07 14:41


 [eine Seite weiter]

..Thoughts..

~Diary~
~Poems~
Memories

Archiv
Credits

Designer
Pic