______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Nervermind Me

Ich hasse dieses Gefühl.. Kann es nicht richtig fassen, nicht beschreiben, nicht einordnen und somit auch nichts dagegen tun.. Eine mischung aus wut, trauer, verzweiflung, sehnsucht, hoffnungslosigkeit.. Am samstig abend hat es angefangen, da hab ich nur noch geweint und am sonntag mittag gings weiter, am abend dann auch nocheinmal. Je weiter ich überlegte desto schlimmer wurde es. Meine Gedanken waren auch verwirrend.. Ich wollte mein Freund würde sich besser um mich kümmern, würde mit mir REDEN!! Auch wenn es nur ein satz ist. Ich möchte dass er es ernst nimmt wenn es mir nicht gut geht, dass er FRAGT was los ist, mich in den arm nimmt, mich wenigstens versucht zu trösten oder auf mich einredet. Auch wenn es mitten in der Nacht ist und er "lieber schlafen würde weil er müde ist" Ist das nicht alles eine verkehrte Welt?? Ich bin am boden, bin traurig und wütend, wegen IHM, weil er es nicht auf die reihe kriegt mit mir zu reden und alles was ihm einfällt ist dass er müde ist und schlafen will?? Ohne ihn hätte ich diese probleme nicht, würde ich mich nicht in den Schlaf weinen.. Und schlussendlich bin doch ICH diejenige die zu ihm kommen muss und ihm sagen muss was er falsch macht, nein nicht er soll überlegen was er an sich verbessern könnte. Er macht ja immer alles richtig, macht sich gar keine gedanken über sein verhalten bis ich ihm es nicht ins gesicht schreie. Und selbst dann ist es nicht recht. Ich hab keine lust mehr mich um alles zu kümmern, immer die verantwortung haben, in der beziehung in freundschaften... Ich will mich auch mal fallen lassen und mich selbst sein, ohne für andere stark zu sein.. Ich möchte auch dass sich jemand um mich kümmert, von sich aus, nicht erst dann wenn es erst zu spät ist! Muss ich immer zuerst schreien, heulen, mich verletzen, zusammenbrechen dass derjenige an meiner seite mal merkt dass es mir eigentlich nicht gut geht??!! Ich möchte einfach mal loslassen... mich von den starken armen meines freundes tragen lassen.. Beschützt werden... Schlimm ist dass er es absolut nicht versteht. Ich versuche es ihm zu erklären, aber es kommt nicht an. Alles ist so emotionslos, so rational.. man kann nicht alles immer physikalisch erklären.. Ich glaube er will auch nichts ändern, für ihn passt es ja.. Für ihn ist alles ok, für ihn stimmt es dass wir am abend in unsere bar gehen mit S.+U. dass wir jedes wochenende über das selbe thema reden, dieselben leute sind, schön früh nach hause gehen... Ja klar aber was ist mit mir? Was wenn mir das nicht passt??!! Das ist ihm egal!! Aber wehe ich unternehme mit anderen leuten etwas... Mit wem soll ich denn darüber reden wie es mir geht ausser mit meinem freund? Er der mich eigentlich kennen sollte, der den ich jeden tag sehe... Ich komme mir überhaupt nicht gesehen vor.. nicht ernst genommen.. nicht willkommen (nirgends! weder in der familie, noch bei freunden) Ich hab es einfach so satt dass ich immer SCHREIEN muss bis ich mal gehört werde...
21.4.08 14:47
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

..Thoughts..

~Diary~
~Poems~
Memories

Archiv
Credits

Designer
Pic